Beitragsseiten

 

 

 

 

Still Restless and Wild!

 

Diesmal ging es für die Metalheads Kasing in die Tonhalle, München, um uns die deutsche Heavy Metal Legende Accept anzusehen.

Nachdem wir in der Tonhalle angekommen waren und uns eine gepflegte Hopfen Kaltschale gegönnt hatten, ging es auch schon mit der Vorband Damnations Day aus dem fernen Australien los. Die jungen Musiker waren allesamt motiviert und besonders der Sänger Mark Kennedy beherrschte sein „Instrument“ vortrefflich. Trotzdem konnte die Combo dem Publikum bis auf ein paar rhythmische Kopfbewegungen nicht viel entlocken. Das lag eventuell auch an der Musikrichtung, welche sich irgendwo zwischen Melodic-, Thrash-, Heavy-Metal und Metalcore befand und man leider bei jungen Bands an jeder Ecke hört.

Nach einer guten halben Stunde Spielzeit der Vorband und der obligatorischen Umbaupause, gingen endlich die Saallichter aus und die Vorfreude stieg knisternd ins Unermessliche. Und schließlich, nach einem kurzen Intro, hämmerten die kantigen Riffs und Drumbeats vom Opener "Stampede" durch die Boxen auf uns ein, dass es eine wahre Freude war. Der Sound war gut und die Musiker alle in Ihrem Element, wodurch einem Konzert, welches einem ordentlich den Staub aus der Kutte bläst, nichts mehr im Weg stand. Das Set war eine gelungene Mischung aus alten und neuen Songs enthielt kein einziges schwaches Stück, was dazu führte, dass die Zeit die alle begeistert mit Headbangen und Mitgröhlen verbrachten leider viel zu schnell verging. Bei den Zugaben zogen die Jungs von Accept mit Klassikern wie "Metal Heart" und "Balls to the Wall" noch mal alle Register, was den Konzertabend mit einem grandiosen Finale enden lies.

Alles in allem ein super Konzertabend. Accept sind eben immer noch Restless and Wild!

 

 

 

accept-2014tour

 

 

   

Ankündigungen  

   

Last Update  

   

Besucher  

Heute 66

Monat 575

Insgesamt 196411